Phallus


Phallus
Phallus Phal"lus, n.; pl. {Phalli}. [L., a phallus (in sense 1), Gr. ?.] 1. The emblem of the generative power in nature, carried in procession in the Bacchic orgies, or worshiped in various ways. [1913 Webster]

2. (Anat.) The penis or clitoris, or the embryonic or primitive organ from which either may be derived. [1913 Webster]

3. (Bot.) A genus of fungi which have a fetid and disgusting odor; the stinkhorn. [1913 Webster]


The Collaborative International Dictionary of English. 2000.

Look at other dictionaries:

  • PHALLUS — Objet d’élaborations multiples, le phallus n’apparaît, dans l’Antiquité, ni comme une évidence anatomique ni comme un donné biologique. Né d’une vision physiologique qui prédisposait l’organe viril à devenir une abstraction métaphysique, le… …   Encyclopédie Universelle

  • PHALLUS — hesychio τὸ ξύλινον αἰδοῖον ἀνδρικὸν, ligneum virile: in Osiridisac Bacchi sacris sollemni pompâ gestari solitum, ut dictum in voce Phallica: et paulo hic infra. Imo unus ex quatuor Lasciviae Diis, quos, praeter Venerem, recenset Licetus, Priapum …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Phallus — Sm das (erigierte) männliche Glied erw. fach. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. phallus, dieses aus gr. phallós. Adjektiv: phallisch.    Ebenso nndl. fallus, ne. phallus, nfrz. phallus, nschw. fallos, nnorw. fallos. Zur germanischen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • phallus — (n.) 1610s, an image of the penis, from L. phallus, from Gk. phallos penis, also carving or image of an erect penis (symbolizing the generative power in nature) used in the cult of Dionysus, from PIE *bhel no , from root *bhel (2) to blow,… …   Etymology dictionary

  • Phallus — (P. L.), Pflanzengattung aus der Familie Gasteromycetes Angiogastres Phalloidei; Art: P. impudicus (Gichtschwamm), vor der Entwickelung in eine weiße, einem Ei gleichende Haut eingeschlossen; entwickelt, mit kegelförmigem, am Rande freiem, am… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Phallus — L. (Gichtschwamm, Eichelpilz, Eichelschwamm), Pilzgattung aus der Reihe der Basidiomyzeten, der Ordnung der Gastromyzeten und der Familie der Phallazeen, mit einem anfangs eiförmigen Fruchtkörper, dessen äußere Peridie unregelmäßig napfförmig… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Phallus — (grch. Phallos), das männliche Glied, insbes. die Nachbildung desselben als Symbol der Zeugungskraft in der Natur. Der Phallusdienst spielte in den Naturreligionen des Orients eine große Rolle …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Phallus [2] — Phallus, Pilzgattg. der Gasteromyzeten. P. impudīcus L. (Eichelpilz, Gicht –, Stinkmorchel [Tafel: Pilze, 31]), mit zunächst eiförmigem Fruchtkörper, aus dem sich dann ein lockerer, weißer Stiel mit grünlichem, spitzem Hut erhebt, riecht aasartig …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Phallus — Phallus, griech., das männl. Glied; in den meisten oriental. Religionen, auch bei Griechen und italien. Völkerschaften religiöses Symbol, Sinnbild der zeugenden Naturkraft; vgl. Lingam …   Herders Conversations-Lexikon

  • Phallus — 1↑ Ball …   Das Herkunftswörterbuch